03. Dezember 2019

Top 5 der gefährlichsten Straßen

Es gibt Straßen, die scheinbar gefährlicher sind als andere. Aufgrund verschiedener Umstände wie zum Beispiel sehr enge Fahrbahnen, Sichtbehinderungen oder genereller Unübersichtlichkeit, werden einige Straßen zu richtigen Gefahrenzonen. Welche Straßen am gefährlichsten sind und worauf ihr besonders achten müsst, findet ihr in diesem Artikel.

Top 5 der gefährlichsten Straßen

B12 - Gefährliche Staße zwischen München und Passau

Sie geht vom Bodensee bis zur tschechischen Grenze und führt dabei auch über München und Passau. Genau an diesem 120 km langen Streckenabschnitt finden auch die meiste Unfälle statt. Innerhalb der letzten 20 Jahren sind fast 350 Menschen ums Leben gekommen. Auf dieser Strecke kommt es zu einer gefährlichen Kombination aus engen Straßen, langen Geraden und vielen Lkws sowie langsame landwirtschaftlichen Fahrzeugen, welche den Fahrer zu riskanten Überholmanövern motiviert. Entschärft wurde die Lage durch den Ausbau der A94. Dennoch gehört die B12 weiterhin zu den gefährlichsten Straßen in Deutschland.


A4 - Die gefährliche Autobahn

Die A4 in Thüringen gehört ebenfalls zu den gefährlichsten Strecken in Deutschland. Zu den meisten Unfällen kommt es dabei zwischen Weimar und Eisenach. Um etwas gegen diese Gefahr zu unternehmen, wurden ein Tempolimit und eine Sperrlinie gegen Überlohen eingeführt.


B73 - Die "Todesstrecke"

Über lange Zeit hieß diese Strecke „Todesstrecke“ Diesen Namen konnte die B73 durch die Aktion „Verkehrssicherheitsprojekt B73“ und den Bau der A26 ablegen. Dennoch gehörte diese Bundesstraße zu den gefährlichsten in Deutschland. Mit über 30.000 Pendler täglich, ist die Strecke zwischen Cuxhaven und Hamburg auch sehr häufig befahren. Obwohl sie den Namen verloren hat, sollte man weiter vorsichtig sein.


B76 - Riskante Überholmanöver führen zu Unfällen

Die B76 führt durch Kiel und geht bis Lübeck-Travemünde. Trotz Überholverbot und Geschwindigkeitsbegrenzung von 70 km/h, lädt hier eine lange Gerade die Fahrer zu riskanten Überholmanövern ein. Durch die zahlreichen Unfälle, kamen im Jahr 2015 bereits 8 Menschen ums Leben. Auch hier gilt „in der Ruhe liegt die Kraft“.


B5 - 555 km zwischen Dänemark und Polen

Am Ende gibt es noch die B5 Diese geht von Dänemark bis nach Polen und ist über 555 km lang. Auf diesem Weg führt sie auch an Hamburg vorbei. Besonders gefährlich wird es beim Abschnitt westlich von Itzehoe und in der nähe von Geesthacht. Hier fahren nicht nur besonders viele Pendler sondern auch viele Lkws und Traktoren. Wer die Strecke öfter befährt, kennt die zahlreichen Überholmanöver, zu denen die langen Geraden einladen. Dennoch folgen auf diese häufig Kurven, bei denen die Sicht durch Bäume eingeschränkt ist. Wenn es also mal länger dauert, weil vor euch ein Traktor fährt, bewahrt die Ruhe und fahrt entspannt weiter.


Wann gibt es die meisten Unfälle?

Im kommenden Winter müsst ihr besonders aufpassen, denn zu dieser Jahreszeit passieren die meisten Unfälle mit Sachschäden. Der Sicherste Monat ist der Februar, da passieren deutschlandweit die wenigsten Unfälle. Durch das gute Wetter, Urlaub, Radfahrer und mehr Fußgänger ist der Juli der gefährlichste Monat in Deutschland.


Wodurch werden die meisten Unfälle verursacht?

Viele Unfälle passieren durch riskante Überholmanöver und Unachtsamkeit. Gerade auf den Bundesstraßen und Autobahnen kann sowas schnell zu einem Unfall führen. Wenn also mal ein langsamer Lkw, landwirtschaftliche Fahrzeuge oder Fahrräder auf der Fahrbahn sind, lasst euch nicht stressen. Keine Fracht oder keine Lieferung ist so wichtig, dass man einen Unfall riskiert und/oder verletzte riskiert.

Weitere Informationen und interessante Themen finden Sie in unseren News

Sie sind bereits Kraftfahrer und suchen einen neuen Job? Dann registrieren Sie sich kostenfrei bei TruckJobs

LKW-Fahrer gesucht? Dann registrieren Sie sich bei TruckJobs für Arbeitgeber und finden Sie schnell passende LKW-Fahrer


Quellen:

https://www.destatis.de/DE/Themen/Gesellschaft-Umwelt/Verkehrsunfaelle/_inhalt.html

https://dialog.mein-auto-schneider.de/blog/gefaehrlichstestrassendeutschland


Autor: Marcel Drosse

Susanne Martens-Ulrich
Susanne Martens-Ulrich
Geschäftsführerin

Für 18 Standorte LKW-Fahrer zu finden ist eine riesige Herausforderung

Die Rekrutierung über TruckJobs ist einfach, auf uns angepasst und komfortabel.